Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Lateinamerikanische Forschungen
Herausgegeben von: Thomas Duve, Silke Hensel, Ulrich Mücke, Renate Pieper und Barbara Potthast
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/Lateinamerikanische_Forschungen.htm
Drucken



Saint-Domingue und die Französische Revolution

Band 38

Oliver Gliech
Saint-Domingue und die Französische Revolution
Das Ende der weißen Herrschaft in einer karibischen Plantagenwirtschaft



2011, XIV, 554 S.
23 x 15.5 cm
Gb.


Preis: € 69.90 [D]  |   € 71.90 [A]


978-3-412-20679-6
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

1789 löste die Französische Revolution in den reichen ­französischen Karibikkolonien schwerwiegende Turbulenzen aus. Saint-Domingue (das spätere Haiti), gegen Ende des Ancien Régime die wertvollste sklavengestützte Plantagenwirtschaft der Welt und wichtigster Zucker- und Kaffee­lieferant Europas, wurde zum Schauplatz einer eigenen ­Revolution.
Zunächst getragen von den ortsansässigen weißen ­Pflanzern, mündete diese in einen Aufstand der schwarzen Sklaven. Er führte zur Abschaffung der Sklaverei, zur Un­abhängigkeit der Kolonie und zur Zerstörung der alten ­kolonialen Eliten. Im vorliegenden Buch wird die Sozialgeschichte der Revolution von Saint-Domingue bis zum Aufstieg des Revolutionsführers Toussaint Louverture auf einer breiten Quellenbasis analysiert.